Immer noch angespannte Situation nach Erdbeben in Nepal

Fernab vom Interesse der Medien und der Regierung, hat das Erdbeben im vergangenen April/Mai 2015 in Nepals Bergregionen, enorme Schäden angerichtet. Mehr als 8.000 Menschen kamen ums Leben und rund 17.000 wurden verletzt. In den stark betroffenen Regionen sind die Dörfer praktisch zu 100% zerstört. Angefangen bei der Infrastruktur wie Straßen, Wege, Hängebrücken, Wasserleitungen und Brunnen, bis hin zur Stromversorgung, den Schulgebäuden, Wohnhäusern und Ställen. Diese Situation erforderte rasche Hilfe in Nepal, einem der ärmsten Länder der Welt.

PRÜM-Mitarbeiter zeigen sich großzügig

Die Schweizer Looser Holding AG nahm dies zum Anlass sich für den Wiederaufbau in der Region einzusetzen und rief ein Soziosponsoring ins Leben. Dank großzügiger Spenden der PRÜM-Mitarbeiter und der Geschäftsführung, war es möglich eine fantastische Summe von 1.000€ an die gemeinnützige Organisation HIMALAYAN LIFE und das YANGRI HOPE PROJEKT zu realisieren.

Die Geschäftsführung bedankt sich bei allen PRÜM-Mitarbeitenden für Ihre großzügige Spendenbereitschaft!

HimalayanLife-Spendenaktion PRÜM

HimalayanLife-Spendenaktion PRÜM

Teilen Sie diesen Artikel!