Skip links

Komfort, Sicherheit und Effizienz:
SmartDOORS von PRÜM

Die Welt wird immer digitaler. Technologien begeistern und bereichern viele Lebensbereiche. Im Trendthema Smart Home boomen aktuell digitale Zugangssysteme, denn die High-Tech-Lösungen überzeugen mit Komfort, Sicherheit und Effizienz zugleich.

Wer kennt es nicht? Online ganz bequem ein Produkt nach Hause bestellt und dann ist man zur geschätzten Ankunft unterwegs. Es folgt im Idealfall die Abholung beim Nachbarn oder der Weg zur nächsten Postfiliale, die nur zu gewissen Zeiten geöffnet ist. Mit einer SmartDOOR von PRÜM und der integrierten Technologie von KIWI (Link: Kiwi.ki) gehört dieses Problem der Vergangenheit an. 

SmartDOORS sind Zugangslösungen mit integrierter digitaler Zugangstechnologie, die per Smartphone oder Transponder gesteuert wird. Wohnungseingangstüren, Keller-, Waschraum- und Garagenzugangstüren bis zu Paketraumtüren und Laubengangtüren lassen sich so – wie von Geisterhand – öffnen und schliessen. Auch im bewitterten Außenbereich wird es bald möglich sein, das High-Tech-Zutrittssystem zu nutzen – zum Beispiel an Briefkästen oder Schranken.

Die Technologie macht Schlüssel einfach überflüssig. Ein weiterer Vorteil: Die Sperrung eines verlorenen Transponders ist in Echtzeit möglich. Ein unbefugtes Betreten von Wohnungen und angrenzenden Räumlichkeiten ist so ausgeschlossen. SmartDOORS gewähren so gegenüber herkömmlichen Türen mit Schlüsselzugang eine höhere Sicherheit. Auch nervige Verabredungen mit Schlüsselübergaben, um Familie oder Freunden Einlass zu gewähren, entfallen. Einfach via App den Zugang erteilen, fertig! 

 

 

SmartDOORS in Zeiten der Corona-Krise

Derzeit finden aufgrund von Covid-19 und den damit verbundenen Kontakt-Beschränkungen Wohnungsbesichtigungen oftmals ohne Verwalter statt. Alles kontaktlos und sicher vor Ort im vereinbarten Zeitfenster. Alles Weitere erfolgt einfach per Mail und das Maklergespräch per Video-Call. Vermieter und Makler sparen so Zeit. Und potentielle Mieter können ungestört und unvoreingenommen einen Rundgang durch die Wohnung machen.  

Dazu gewinnen flexibel nutzbare Räumlichkeiten im privaten Umfeld immer mehr an Bedeutung. Arbeiten im Home-Office ist aktuell durch Corona stark verbreitet. Das hat auch die Einstellung vieler Arbeitgeber positiv verändert. Schon jetzt wird vielerorts diskutiert, dass nach der Pandemie mehr im heimischen Umfeld gearbeitet wird. Ist die eigene Wohnung dafür nicht perfekt ausgestattet können Gruppenräume mit SmartDOOR-Zugang die perfekte Lösung sein: Einfach Termin buchen und flexibel im eigenen Haus zur Arbeit gehen.  

Easy: 24h Paketzustellung durch SmartDOOR-Technologie

Nicht nur in Krisenzeiten ist der Onlinehandel auf Wachstumskurs. Immer mehr Menschen bestellen Produkte im Internet. Berufstätige sind zur Annahme ihrer Bestellungen oft auf Zeitfenster am Morgen oder Abend festgelegt. Vor allem dann,  wenn die Lieferung zum Arbeitgeber problematisch oder unpraktisch ist. Da ist es eine Herausforderung einen passendenTermin zu finden. Innovative SmartDOOR-Technologie mit digitalem Zugang schafft Abhilfe: Die Online-Einkäufer können Pakete unabhängig von Anwesenheit und Verfügbarkeit der Nachbarn, ganz bequem zum Beispiel im zentralen Paketraum des Hauses abstellen oder abholen.   

 

Zukunftsaussichten in der Paketzustellung 

In den USA werden zunehmend Lebensmittel im Internet bestellt, die in Abwesenheit sogar bis in den hauseigenen Kühlschrank geliefert werden. Voraussetzung dafür ist ein Smart Lock an der Wohnungs-Tür und eine Zugangsberechtigung für den Lieferanten. Bei Walmart, einer großen Supermarktkette funktioniert das so: Der Lieferdienst erhält einen Einmal-Code. Dieser gewährt Zugang zur Wohnung. Die Fahrer sind mit einer Bodycam ausgestattet, die das Einräumen des Kühlschranks überträgt. So können die Bewohner den Lieferprozess live verfolgen. Die Geschäftsgrundlage für Lieferungen in die Wohnung sind einerseits Vertrauen in das Unternehmen und zum anderen eine Haftpflichtversicherung, die Schäden in Höhe von bis zu 1 Millionen US-Dollar abdeckt.  

Smart Lock und SmartDOOR. Was ist eigentlich der Unterschied? 

Die SmartDOOR unterscheidet sich von einem Smart Lock auf den ersten Blick. Die digitale Zugangstechnologie von KIWI ist bei der SmartDOOR fest im Türblatt von PRÜM eingearbeitet. Die innovative Technologie ist unsichtbar verbaut und die Tür nicht von einer analogen zu unterscheiden. Das Smart Lock hingegen ist außen an der Tür angebracht und sichtbar auf die Tür aufgesetzt.

Die Vorteile der SmartDOOR-Technologie im Überblick 

  1. Zeitersparnis durch Liefermöglichkeiten in zentralen Paketräumen: 24h Paketzustellung möglich.
  2. Freunde, Babysitter, Putz- oder Lieferdienst erhalten unkompliziert Zugang.  
  3. Mehr Sicherheit bei Schlüsselverlust: Illegale Schlüsselkopien sind nicht machbar und die Sperrung des Transponders ist in Echtzeit möglich. 
  4. Schlüsselübergaben sind überflüssig. 
  5. Gewährleistung des Datenschutzes: Von den Nutzern der Technologie werden keine digitalen  Profile angelegt.
  6. Funktioniert auch parallel zum Schlüssel, wenn gewünscht. 
  7. SmartDOORS bringen eine Wertsteigerung für Immobilien.

Weiterführende Links:

https://smart-doors.de/wp-content/uploads/2019/01/PRUEM-TKB_SmartDOORS_2019.pdf

https://kiwi.ki/

Return to top of page